Buchtipp – Mutter Elvira
 Mutter Elvira & Michele Casella:

Die Umarmung


Die Geschichte der Gemeinschaft Cernacolo


Verlag: Media Maria, 2015, 142 Seiten, € 13,30

1983 erhielt Sr. Elvira von ihren Oberinnen die Erlaubnis, den Orden zu verlassen und sich ganz den jungen Menschen- Drogen- und Alkoholabhängigen- zu widmen. Am 16.Juli 1983 eröffnete sie unter einfachsten Bedingungen das erste Haus in Saluzzo, etwa 60 km südlich von Turin. Sr. Elvira war von Anfang Ihrer Berufung überzeugt, dass nur Gott die Drogensüchtigen wirklich heilen kann. Heute existieren weltweit mehr als sechzig Häuser der Gemeinschaft, in denen die jungen Menschen den Ausstieg aus der Sucht in ein normales Leben anpacken. Die Erfolgsquote ist überdurchschnittlich hoch. Am 16. Oktober 2009 wurde die Gemeinschaft Cenacolo durch Papst Benedikt XVI. als „Geistliche Gemeinschaft“ anerkannt.

                     Erhältlich am Büchermarkt im Pfarrzentrum (Pfarrsaal) bzw. im Buchhandel.