Priesternachrufe

Anfang des Advents, in der Vorbereitungszeit auf die Ankunft des Herrn, erreichte uns die Mitteilung vom Heimgang zweier uns gut bekannter Priester:

Kaplan GR Dragan Antunovic (22.6.1921 - 4.12.2015)

   und

Dechant Msgr. Franz Fischer (8.8.1937 - 29.11.2015)


Kaplan GR Dragan Antunovic (22.6.1921 - 4.12.2015)

 

Geboren wurde er 1921 in Branjina, einem ungarisch-deutsch-serbisch-kroatischen Dorf an der damaligen jugoslawisch-ungarischen Grenze, heute in Kroatien. Nach der Matura zunächst als Lehrer tätig, studierte er später in Prag Englisch und dann Theologie. 1954 Priesterweihe in Prag, danach tätig in Eger, Prag und Ces Brod. Ehrenamtlich war er Dolmetscher des Erzbischofs und späteren Kardinals Beran. 1968 flüchtete er nach Österreich, nachdem er zuvor politisch verfolgt, Tag und Nacht verhört wurde und auch in Bergwerken arbeiten musste. In Österreich wurde er durch seine Sprachenvielfalt Beichtvater vieler nach Österreich eingewanderter Christen. Er war zunächst Am Tabor, dann 4 Jahre in Rudolfsheim und seit 1973 in der Pfarre Reindorf tätig. Auch nach seiner frühen Pensionierung 1981, bedingt u.a. durch Nervenleiden aus der Zeit seiner Verfolgung, war er mehr als zwei Jahrzehnte in Reindorf tätig, besonders auch bei der Montag-Abend-Messe. Zuletzt wohnte er im Carolusheim in Währing.  Seine Aufmerksamkeit galt in seinem ganzen Leben den „kleinen Leuten“. In Freiheit leben und wirken zu dürfen war für ihn ein großes Anliegen, das er in der kommunistischen Zeit sehr stark vermisste. Seine letzte Ruhestätte ist das Priestergrab des Zentralfriedhofs.
Eine Gedenkmesse für Kaplan GR Dragan Antunovic werden wir am Sonntag, den 17. Jänner um 8 Uhr in Reindorf feiern.

 

Dechant Msgr. Franz Fischer (8.8.1937 - 29.11.2015)

Geboren wurde er 1937 in Unterstinkenbrunn. 1960 zum Priester geweiht, wirkte er in Pernitz und Großenzersdorf, danach als Regens des Wiener Priesterseminars. Gleichzeitig war er Pfarrer am Kordon (1140) und von 1993-2013 Pfarrer in Rudolfsheim (ab 2001 auch von St. Anton), von 1993-2003 Dechant. In diesen Jahrzehnten war er oft in Reindorf zu Besuch und war auch Ehrenmitglied des Reindorfer Mariazeller Vereins. Er wurde in seinem Heimatort Unterstinkenbrunn beigesetzt.

Wir danken dem Herrn für das Geschenk, das er unserem Dekanat und unserer Pfarre durch das Wirken der beiden verstorbenen Priester gegeben hat. -  Der Herr schenke ihnen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen!  Lass sie ruhen in Frieden. Amen