Pfarre Reindorf
Rücktritt des Heiligen Vaters PDF Drucken E-Mail
Benedikt XVIDanke, Bendedikt XVI!

Über den Rücktritt des Papstes wird derzeit viel berichtet.

Es ist ein "Weltereignis", das in vielen Menschen unterschiedliche Reaktionen und Fragen auslöst.

Wir möchten darauf insofern eingehen, als wir einerseits auf die Stellungnahme von Kardinal Schönborn sowie die deutsche Version der Rücktrittserklärung verweisen, andererseits gerade in dieser vorösterlichen Fasten- und Bußzeit, die mit dem heutigen Aschermittwoch begonnen hat, zum Gebet einladen. In der Gewissheit: Der Herr führt seine Kirche!

Wir alle bedürfen des Gebetes und gerade die Kraft des stellvertretenden Gebetes, des Eintretens für andere ist von unschätzbarem Wert. Danken wir Gott für Benedikt XVI. und für alles, was er in und durch sein Pontifikat bewirkt hat. So dürfen wir uns mit Freude daran zurück erinnern, dass der Papst Österreich und Wien besucht hat und der Welt eine Reihe von Büchern und Enzykliken hinterlassen hat.

Bitten wir Gott aber auch um einen würdigen Nachfolger, der nach dem Willen Gottes die Kirche führt und das Evangelium von Jesus Christus in der Welt noch heller aufstrahlen lässt.

Wir dürfen darauf vertrauen, dass Gott selbst es ist, der die Geschicke seiner Kirche in der Hand hat und an dessen liebende Führung wir glauben dürfen. Wir erinnern deshalb an den Spruch aus dem Buch der Psalmen, der an der Kirchenmauer bei der Einfahrt zum Parkplatz in großen Buchstaben zu lesen ist:

"HOFFE AUF DEN HERRN UND SEI STARK" (Ps  27, 14)