Pfarre Reindorf
Praxis Jüngertreffen PDF Drucken E-Mail

Die Praxis des Jüngertreffens in der Hauskirche - Reindorf

Begrüßungsteam

Es ist ein schöner Dienst, die Leute zu begrüßen und herzlich willkommen zu heißen.

Ort

Der Ort ist die Pfarre oder auch dein Wohnzimmer, es soll groß genug sein, um Freunde einzuladen. Durch kleine Veränderungen kann selbst das Wohnzimmer zu einem Ort des Gebetes werden. Es reichen Kerzen, Ikone, Mutter-Gottes-Statue und Kreuz sowie ein schönes Tuch.

Zeit

Wichtig ist die Regelmäßigkeit, wenn möglich wöchentlich. So kann sich die Gruppe auch als beständige Gemeinschaft erfahren. Ein Gebetskreisabend sollte nicht länger als 2 h dauern.

Hirte

Es ist wichtig, dass einer die Sache in die Hand nimmt, auf den man sich verlassen kann, der vorwiegend das Gebet führt und der zu 100 % hinter dem Gebetskreis steht und für seine Teilnehmer den Hirtendienst ausübt.

Katechet

Er ist meist der Hirte selber oder sein Co-Leiter. Er gibt den Impuls: Niemand erwartet Vorträge oder theologische Vorlesungen. Ziel des Impulses ist Woche für Woche einen Schritt auf dem Weg der Heiligkeit zu gehen und Gott besser kennen zu lernen. Seine Aufgabe ist auch den Austausch über ein Bibelwort, über Zeugnisse, über Fragen des Lebens oder der Nachfolge anhand eines Glaubensbriefes zu leiten.

Musikleiter

Es ist wichtig, dass eine Person den Lobpreis leitet, die die Lieder vorbereitet und bestenfalls selbst Gitarre spielt.

Kuchen und Motivation

Die Motivation steigt, wenn im Gebetskreis alles klappt. Es gehören aber noch andere Aspekte dazu: Freude! Es soll Freude machen. Beginnt mit einem kleinen(!) gemeinsamen Imbiss, unterhaltet euch, lacht zusammen!

Pünktlichkeit

Pünktlich anfangen und gemeinsam aufhören ist ein Muss und Ausdruck unserer Wertschätzung.

Abwechslung

Verschieden Themen ansprechen und dabei den roten Faden nicht verlieren. Wichtig ist es, alle einzubeziehen. Entdecke die Gaben der anderen im Gebetskreis (Gabentest) und setze sie ein, nicht nur in der Hauskirche, sondern für die ganze Gemeinschaft und Pfarre.

Kernteam

Es wird gebildet aus Hirte, Katechet und Musikleiter. Dieses kleine Team sollte sich bilden, um Musik, Aufbau und Moderation zu überdenken und zu verbessern und sich dazu zum gemeinsamen Austausch zu treffen. Irgendwann ist der Kreis zu groß und durch die Teilung der Zellgruppe ist weiteres Wachstum zugrunde gelegt.

 

Einfacher und bewährter Ablauf eines Jüngergruppentreffens:

1. Lieder und Gebetsanrufungen zum Heiligen Geist

2. Gesätzchen vom Rosenkranz, z.B.: der uns den Heiligen Geist gesandt hat

3. Lied der Anbetung Jesu und Lob und Dankgebete

4. Gesätzchen vom Rosenkranz  z.B.: Jesus, der uns liebt

5. Lied und Kurzzeugnis über das Wirken Gottes in meinem Leben

6. Gesätzchen vom Rosenkranz

7. Lied und Glaubensbrief von Dr. Madinger, absatzweise gelesen (=Kurzkatechese) und Austausch darüber

8. Gesätzchen vom Rosenkranz

9. Lied und Fürbitten für uns und die Welt

10. Gesätzchen vom Rosenkranz und Lied als Abschluß