Pfarre Reindorf
Besucher: 6752700

Sprüchesammlung

“Der allerheiligste Rosenkranz ist die Waffe, die der Feind fürchtet. Er ist auch die Zuflucht all jener, die eine Linderung ihrer Leiden suchen. Und es ist die Tür, durch die Ihr in mein Herz gelangen könnt. Ehre sei Gott für das Licht, das Er der Welt schenkt.”
-Maria- aus ~Erscheinungen von St. Nicolas in Argentinien~, 10. April 1986

Anmeldung






Passwort vergessen?
22. Juli - Hl. Maria Magdalena
Maria MagdalenaJüngerin Jesu

Über Maria Magdalena oder Maria von Magdala wird im Neuen Testament berichtet. Alle vier Evangeliste erwähnen sie als Zeugin der Auferstehung. Ihrem Beinamen nach stammt sie wohl aus dem Ort Magdala (Migdal, Israel) am See Genezareth im Heiligen Land.

Als biblische Gestalt wird sie mehrfach im Neuen Testament erwährt: im Lukasevangelium (Lk 8,2) und Markusevngelium (Mk 16,9) wird berichtet, dass Jesus sie von sieben Dämonen geheilt hat. Maria Magdalena gehörte zu den Frauen, die Christus nachfolgten und für seinen und der Jünger Unterhalt sorgten (Lk 8,3). Sie war es die beim Kreuz Jesu stand (Mk 15,40-31) sowie beim Tod Jesu (Mk 15,40) und seinem Begräbnis (Mk 15,47) dabei war..

Sie war der erste Mensch, dem der auferstandene Christus erschien (Mk 16,1-8) und sie mit der Osterbotschaft zu den Jüngern sandte (Mk 16,9; Joh 20, 14-18).

weiter …
 
23. Juli - Hl. Birgitta von Schweden
Hl. BirgittaOrdensgründerin, Mystikerin, Ehefrau, Mitpatronin Europas

Birgitta (auch Brigitta genannt) wurde in 1303 in Uppsala geboren und starb 1373 in Rom während einer heiligen Messe. Es waren die Ereignisse des 100jährigen Krieges und des Exils des Papst in Avignon, die ihr Leben prägten. Sie war nicht nur Ehefrau und Mutter von 8 Kindern, sondern gründete, angeregt durch Visionen von Jesus und der Gottesmutter, die sie sie schon seit ihrer Kindheit hatte, den sog. Erlöserorden (auch Birgittenorden genannt). Nach dem Tod ihres Mannes widmete sich Birgitta noch stärker als zuvor dem geistlichen Leben. Sie schrieb zahlreiche Visionen nieder, die sie zu einer der bedeutendsten Mystikerinnen des Spätmittelalters machten.

weiter …
 
Weltjugendtag 2016
WJT 2016Ein lebendiges Fest des Glaubens

Vom 25. bis zum 31. Juli 2016 findet der Weltjugendtag in Krakau unter dem Motto "Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden!“ (Mt 5,7) statt.
Neben dem Hauptprogramm gibt es als Vorprogramm die Möglichkeit, Krakau kennen zu lernen, und als "Nachprogramm" die Fahrt zum Jugendfestival in Medjugorje.

weiter …
 
31. Juli - Hl. Ignatius von Loyola
Ignatius v. LoyolaPriester und Ordensgründer

Ignatius von Loyola (Taufname Inigo, geb. 31. Mai 1491 auf Schloss Loyola bei Azpeitia, Baskenland, Spanien; † 31. Juli 1556 in Rom) war der wichtigste Mitbegründer und Gestalter der später auch als Jesuitenorden bezeichneten Gesellschaft Jesu (lat.: Societas Jesu, SJ). Wegen der großen Unterstützung, die P. Anton Maria Schwartz bei seiner Ordensgründung der Kalasantiner von den Jesuiten erhielt, nahm er den hl. Ignatius von Loyola in die Reihe der Ordenspatrone der Kalasantiner auf.

Wir verdanken dem hl. Ignatius die heute unter dem Wort Exerzitien bekannten geistlichen Übungen. Unter dem Titel „Geistliche Übungen“ verfasste er eine Schrift, die in einer sehr konzentrierten Sprache Hinweise zum gesamten Ablauf der Exerzitien wie zu den einzelnen Übungen, d.h. Zeiten des Gebets und der Besinnung enthält. Diese ignatianischen Exerzitien finden im Schweigen statt und dauern in ihrer Vollform vier Wochen.

weiter …
 
Medjugorje-Jugendfestival 2016

Wallfahrtskirche von Medjugorje

Mladifest - Jugendfestival 2016

Von 1. bis 7. August machen wir uns wieder zusammen mit P. Peter und Sr. Helene auf den Weg nach Medjugorje, um beim Jugendfestival dabeizusein. Alle Jugendlichen sind herzlich eingeladen, im Sommer nach Medjugorje mit zu fahren! Anschließend gibt es einen Badeausflug an die Adria. Im Flyer sind alle wichtigen Infos zusammengestellt!
Bitte beachten Sie die Anmeldefrist, die am Sonntag, den 12. Juni 2016 endet!

weiter …
 
Pfarrsommerlager 2016

Adriaküste bei Lovran

Sommerlager in Lovran (Kroatien) von Sa 13. bis Sa 20. August 2016

Eine Woche lang ausspannen! Eine Woche lang Gnade! Das heißt: Eine Woche lang erleben, wie das warme Wasser der Adria mich trägt. Die Sonne bringt Wärme und gesunde Farbe und abends im Sonnenuntergang darf man wieder einmal träumen und singen.

weiter …
 
Aus dem Pfarrblatt - Juli/August 2016
Ein lesender MenschOffline!!

Sendepause, Standby, Ruhe geben, Klappe halten, nicht nerven, endlich wieder normal werden! Selbst der Allmächtige hatte es nötig, zu ruhen, nachdem er in sechs Tagen das Uni- (oder Multi-) versum geschaffen hatte.
weiter …
 
Reindorfer Gebetsecke - Juli/August 2016
Sonnenaufgang
Urlaubs-Stille

(von Erwin Matl)

Oft habe ich in den vergangenen Jahren die Kalasantiner und die Schwestern der Jüngersuche beneidet, wenn sie mitten im Jahr „auf Stille“ gegangen sind, während ich mein Zeitmanagement zwischen Privat- und Berufsleben, zwischen Familie, Freizeittätigkeiten und Pfarraufgaben bewältigen musste.

weiter …
 
Das war die Hauptwallfahrt des MZV 2016
Feier eines GottesdienstesHauptwallfahrt des Mariazeller Vereines Reindorf nach Mariazell

Diese fand heuer vom 4. bis zum 6. Juli statt. Details finden Sie hier .

 

weiter …
 
Neugestaltung der Reindorfer Website

Umstellung Homepage

Wir geben unserer Homepage ein neues Gesicht

Die Homepage von Reindorf wir demnächst umgestellt und etwas anders als gewohnt aussehen. Grund dafür sind nicht nur die notwendigen technischen Adaptierungen, sondern auch der Wunsch, das Zusammenwachsen zwischen Fünfhaus und Reindorf zur "Pfarre neu" auch optisch sichtbar zu machen. Wir hoffen, in den nächsten Monaten mit der neuen Homepage online gehen zu können!

weiter …
 
Aus dem Pfarrblatt - Juni 2016
Das Heiligste Herz JesuWas ist des Pudels Kern?

Was ist es, das die Welt im Innersten zusammenhält? Das möchte nicht nur Goethe, sprich Dr. Faustus, gern wissen. Viele Menschen meinen seit dem weisen Einstein: Die Gravitation ist es! Flugs bauten sie in der Schweiz das CERN: Die teuerste und größte „Sinnsuchmaschine“ der Menschheitsgeschichte. Sie wollten dieser innersten Kraft auf den Grund gehen.
weiter …
 
Reindorfer Gebetsecke - Juni 2016
Spendung des eucharistischen Segens zu Fronleichnam
Viele Geister …

(von Erwin Matl)

Die Präsidentschafts-Schlacht ist vorüber, in einem Monat erfolgt die Amtsübergabe in der Hofburg. Immer wieder polarisierte dieser historisch knappe Wahlkampf, ohne Beteiligung der Koalitionsparteien, auch die Christen: „Wer ist der bessere Präsident? Wer entspricht mehr dem christlichen Geist?“ Immer wieder wurde man mit solchen Fragen konfrontiert. Dabei war der Großteil der österreichischen Präsidenten der 2. Republik konfessionslos und auch die Bibel trennt eigentlich Glaube und Staat.
weiter …
 
Buchtipp - Die Erscheinungen in Litmanová
 Die Marienerscheinungen in Litmanova

Die Erscheinungen in Litmanová

Mediatrix Verlag, 1993, € 2,20
ISBN: 9783874492416  bzw. ISBN: 3874492419

Die Erscheinungen in Litmanová: Ein informativer Kurzbericht über die Marienerscheinungen in Litmanová auf dem Berg Zvir in der Slowakei unweit der polnischen Grenze.

 

weiter …
 
Buchtipp - Turzovka: Lourdes im Herzen Europas
 Die Marienerscheinungen in Turzovka

Turzovka: Lourdes im Herzen Europas

Eminent-Verlag, 2008, 232 S. mit Farbfotos, € 24,60
ISBN: 9788072813407

Im Sommer 1958, 100 Jahre nach der Erscheinung in Lourdes, erschien die Jungfrau Maria dem Waldheger Matúš Lašut auf dem Berg Živčák oberhalb der slowakischen Siedlung Turzovka und später auch anderen Menschen. Sie hat eine wunderbare Botschaft gebracht und Zeichen hinterlassen, die bis heute sichtbar sind. Weiters gibt das Buch einen Überblick über die wichtigsten Marienerscheinungen im Laufe des zweiten Jahrtausends.

 

weiter …
 
11. September - Tag der Schöpfung
SchöfungsmesseGottes wunderbare Schöpfung

Die heilige Messe feiern wir auch heuer bei Schönwetter um 10.00 Uhr auf dem Reindorfer Kirchenplatz.

Bitte beachten Sie, dass die 8.00 Uhr Messe entfällt!

Anschließend gibt es eine "gesunde" Jause.

Wir laden alle sehr herzlich ein und freuen uns auf das gemeinsame Feiern!

weiter …
 
16. September - Friedensgebet
Friedensgebet NachtgebetBeten für den Frieden in der Welt

Der Freitagabend steht in Reindorf schon seit vielen Jahren unter dem Titel „Nachtgebet“. Vor dem ausgesetzten Allerheiligsten wird für verschiedene Anliegen der Rosenkranz gebetet. Dieser wird durch musikalische Begleitung und freies Gebet besonders gestaltet.

Dem Aufruf von Papst Franziskus folgend begannen wir 2013 jeden dritten Freitag im Monat den Schwerpunkt unseres Nachtgebets auf das Friedensgebet für die verfolgten Christen zu legen.

Durch die Verkündigung in den Medien wurde unsere Friedensgebet-Initiative auch in anderen Ländern mit Freude entdeckt.

weiter …
 
Das war die Wallfahrt im April 2016
 Wallfahrt ins Zipser Land

Holzkirchen, Marienerscheinungen, Klöster und Wallfahrtskirchen – die Ostslowakei hat dem christlichen Pilger vieles zu bieten. Und dazu gibt es ein aktives christliches Leben mit einem friedlichen Nebeneinander von katholischer und evangelischer Kirche.

weiter …
 
Buchtipp - Heilung der acht Lebensphasen
 Matthew Linn, Dennis Linn und Sheila Fabricant Linn:

HEILUNG der acht Lebensphasen 

in Buchform seit Sept. 2015 um  € 11,99

UNIO-Verlag, 255 Seiten, € 24,60

Umkehr des Herzens und heilendes Gebet sind der Schlüssel für ein Leben in Fülle.

Anhand von Berichten aus der Praxis erfährt der Leser, welche Auswirkungen emotionale Verletzungen aus der Kindheit auf die Beziehungen zu Mitmenschen, zu sich selbst und zu Gott haben können.

weiter …
 
Kinder-Wortgottesdienste
KiWoGoDi – Kinder-Wortgottesdienste:

In den Kinderwortgottesdiensten – ein- bis zweimal im Monat an einem Sonntag – bemüht sich das Team für die Kinderwortgottesdienste, durch methodische Vielfalt das Wort Gottes besonders den (Klein-)Kindern nahe zu bringen und für sie lebendig werden zu lassen.

weiter …
 
Jungschar und Ministranten
JungscharDie aktuellen Termine

Für alle Jungschar-Aktivitäten haben wir in dieser Übersicht die aktuellen Termine zusammengestellt. Weitere Infos finden Sie hier

Jini, Verena, Sr. Beate, Sr. Helene, Mario, P. Markus und P. Peter freuen sich auf Euch!

weiter …
 
Gebetsecke - Jubiläumsjahr
 Gebetsecke

(von Erwin Matl)

Jubiläumsjahr

Einigermaßen pompös kann man seit 8. Dezember in Leuchtschrift auch am Riesentor des Wiener Stephansdoms lesen: „Heilige Pforte im Jahr der Barmherzigkeit“. Irgendwie erscheint diese markante Art der Information ein wenig in Widerspruch zur wichtigen inhaltlichen Botschaft.
Erstmals war es der Wunsch eines Papstes neben der ständigen Heiligen Pforte am Petersdom sowie an den drei weiteren großen päpstlichen Basiliken in Rom auch weltweit in vielen Diözesen in Domkirchen, Wallfahrtsorten und Pfarren „Pforten der Barmherzigkeit“ zu öffnen.

weiter …
 
Jahr der Barmherzigkeit
  
Jahr der Barmherzigkeit:

Beginn des Heiligen Jahres in Rom

Beim Eröffnungsgottesdienst des Heiligen Jahres am 8. Dezember in Rom, als die Heilige Pforte geöffnet wurde, forderte Papst Franziskus eine stärkere Öffnung der Kirche für die Welt und rief die Gläubigen dazu auf, sich im Jubeljahr die Haltung des barmherzigen Samariters zu eigen zu machen.

weiter …
 
Abschied nehmen müssen ...
 Trauerbegleitung durch die Kirche
Jedes Jahr werden durch die Pfarre Reindorf ungefähr 50 Beerdigungen gehalten. Dies geschieht durch uns Priester von Reindorf, aber auch durch Ferdinand Binder, der die Ausbildung zum Begräbnisleiter gemacht hat. Durch die Mitbetreuung der Pfarre Fünfhaus (Maria vom Siege) kommen noch einmal jährlich 40 Beerdigungen dazu.
weiter …
 
Ablass - NICHT NUR zu Allerheiligen
  
  
Ablass ist nicht nur etwas für die ersten Novembertage - und nicht nur im Zusammenhang mit unseren Verstorbenen. Im hier downloadbaren Folder finden Sie Infos über ein sehr interessantes und nützliches katholisches "Gnaden-TOOL": die Gewinnung eines Ablasses. In Misskredit geraten durch die mittelalterliche Praktik des Ablass-Handels - zu Recht von Martin Luther kritisiert - muß man aber das Kind nicht mit dem Bad ausschütten. Ablass ist eine GEISTLICHE SUBVENTION der Kirche an all jene, die sich ausstrecken nach einem intensiveren Leben mit Jesus. Wer sich sehnt nach mehr Fülle, Power und Vollblut-Christsein, kann zulangen, wenn ihn die Kirche mit diesem Gnadenwerkzeug unterstützen will. 
weiter …